Shops Magazin 152

Gesamtkonzeption, Artdirection, Redaktion, Layout, Realisation — umdasch Store Makers GmbH, Amstetten, Österreich — 2019

Sichtbar werden – und bleiben

Die neuesten Trends im Handel, zukünftige Entwicklungen sowie Impulse, die zur Inspiration anregen: Das shops Magazin gewährt exklusiven Experten-Einblick in die Branche. Herausgegeben vom weltweit agierenden österreichischen Ladenbau-Spezialisten umdasch, erfreut es sich jährlich in deutsch- und englischsprachiger Ausgabe großer Resonanz beim internationalen Fachpublikum.

Die aktuelle Ausgabe shops 152, die ganz im Zeichen der eigenen Marken-Inszenierung steht, befasst sich schwerpunktmäßig mit der Euroshop 2020 in Düsseldorf – dargestellt durch verschiedene Textformen und individuelle Illustrationen. Die „Store Makers“ haben es sich nicht nur zur Aufgabe gemacht, ihren Kunden Bedeutung und Sichtbarkeit zu verleihen. Auch sich selbst gekonnt in Szene zu setzen, versteht das Unternehmen bestens.

So nimmt das Magazin seine Leser mit auf die beständige Suche der „Store Makers“ nach immer neuen Leistungen, lässt sie an spannenden Unternehmenszukäufen wie dem des Digital-Signage-Unternehmens „Seen Media“ teilhaben und gibt ihnen in den Showcases einen Überblick über die aktuellen Projekte. Mit einer außergewöhnlichen Illustration versehen, zeigt der Brandlands-Erlebnisbericht wie Einkaufen zur Brand Experience wird. Eine Bühne bietet shops einem besonderen Meister der Selbstinszenierung: Im Interview berichtet der Künstler Conchita Wurst, wie es gelingt, mit einem kurzen Auftritt Menschen weltweit von der eigenen Performance zu überzeugen.

Redaktionell sowie gestalterisch wurde auch diese Ausgabe von typenraum umgesetzt. Die Kommunikationsagentur ist bereits seit 2013 für umdasch The Store Makers tätig und hat nicht zuletzt das Konzept für das Magazin entworfen und gestaltet.

ähnliche Projekte