academy

Holistisch der Ansatz, transdisziplinär der Prozess: Immer schon werden Projekte bei blocher partners ganzheitlich gedacht und verwirklicht, die Expertise und das Wissen sämtlicher daran beteiligter Disziplinen einbezogen und berücksichtigt. Der Blickwinkel und der Input, der sich durch den jeweiligen, manchmal gar fachfremden Background der Mitarbeiter ergibt, macht unser Design unique: innovativ, nachhaltig, zeitlos, ästhetisch, funktional und emotional erlebbar. Ebenso wie unser Design auf ständige Weiterentwicklung ausgelegt ist und sich dadurch den sich stets verändernden Bedingungen flexibel anpassen kann, arbeiten wir reflektierend, befinden uns in einem Permanent-beta-Status. Unser Mindset, unseren Horizont versuchen wir stets weiterzuentwickeln, um gegenseitig voneinander zu profitieren. Den Rahmen, den wir eigens hierfür geschaffen haben, nennen wir academy.

Im Sinne einer klassischen Akademie vereint die academy beides: Vermittlung von Wissen einerseits, Forschen andererseits. Wissen vermitteln wir unter anderem über ein vielfältiges Seminarprogramm, zu dem alle Mitarbeiter Zugang haben. Hierbei setzen wir gleichermaßen auf das Know-how externer Experten sowie auf die Expertise unserer eigenen Mitarbeiter. Neben Software-Schulungen und Sprachkursen werden Seminare zur Weiterentwicklung persönlicher, methodischer und sozialer Kompetenzen angeboten. Eigens hierfür angemietete und ausgerüstete Büroräume gegenüber dem Stuttgarter Headquarter bieten den richtigen Raum.

Die beiden Bereiche – Wissen und Forschen – betrachten wir jedoch nicht getrennt voneinander, sondern als gegenseitige Bereicherung. Unser Ziel ist es, ständig neues Wissen zu generieren, dieses in unsere Teams zu tragen. Umgekehrt nutzen wir unsere vielfältige Expertise als Grundlage um Neues zu erforschen. Dadurch gelingt es uns, unsere Kernkompetenzen zu verankern und unseren Know-how Vorsprung gegenüber anderen stetig auszubauen.

So zählen zu unseren Mitarbeitern etwa DGNB-Auditoren, die das Thema der Nachhaltigkeit in allen Bereichen etablieren; Design-Strategen, die die Projekte insbesondere in frühen Phasen begleiten, den Nutzer und seine Bedürfnisse von Anfang an in die Projektentwicklung einbeziehen, sowie ein Technologie-Team, das sich unter anderem mit parametrischem und generativem Design befasst und digitale Methoden in unsere Gestaltungsprozesse implementiert. Nicht zuletzt gelingt uns durch innovative Tools und Ansätze dieser Art, den digitalen Planungsprozess über BIM zu individualisieren, den Bedürfnissen unserer Bauherren anzupassen. Der Kreis unseres holistischen Ansatzes schließt sich auch hier: interne BIM-Experten geben ihr Wissen in regelmäßigen Seminaren an die anderen Kollegen weiter, und ein hausintern erstellter BIM-Leitfaden dient als Unterstützung im Alltag, sodass ein ständiger Informationsfluss gewährleistet ist, der Permanent-beta-Status nie zum Stillstand gelangt.

Bei allem Wissensaustausch darf aber auch der Austausch in lockerer Atmosphäre nicht zu kurz kommen: Den Dialog zu fördern, einen Diskurs anzuregen, gelingt uns mit unseren sogenannten Werkstattgesprächen, in denen unsere transdisziplinären Teams Einblick in ihre Arbeit geben, aber auch Fachleute die Möglichkeit bekommen, uns in ihre Welt einzuführen. Denn: Immer neue Räume zu erschließen ist, was wir in unserem Selbstverständnis als Architektur und Designbüro – auf sämtlichen Ebenen – als unsere Vision erachten.


Das sagen Mitarbeiter über die academy