Restaurant Johanns Waldkirchen

  • Neubau eines Gourmetrestaurants
  • Marktplatz 28, 94065 Waldkirchen, Deutschland
  • 250 m²
  • 2013
  • Modehaus Garhammer GmbH

Genuss mit Ausblick

„Gut kochen zu können bedeutet nicht, sofort aufzufallen, sondern lange im Gedächtnis der Menschen zu bleiben". So ein Statement des Spitzenkochs Michael Simon Reis auf Facebook.

Mit dem Restaurant „Johanns", das Cuisine mit einem reduzierten, aber warmen Ambiente verbindet, sind die Planer von blocher partners dem Credo voll gerecht geworden. Augenfällig ist schon die Location: Im Dachgeschoss des neuen Garhammer, dem niederbayrischen Modehaus mit Magnetwirkung. Das Johanns ist als lukullische Attraktion hoch oben im vierten Stock des rund 2.000 Quadratmeter großen Neubaus platziert – inklusive separater Erschließung. Ein Restaurant auf 250 Quadratmetern, das Weltstadtflair mit Lokalkolorit zu verbinden weiß. Denn Michael Simon Reis versteht sich genauso auf ein unkompliziertes Gulasch zur Lunchtime wie auf ein exklusives Abendmenü. Dem steht die Raumgestaltung, wo Hightech-Werkstoffe auf natürliche Materialien treffen und klare Linien auf spielerische Details, in nichts nach. Holz steht im Dialog mit fugenlosem Mikrobetonboden, Leder und Stoffe sind auf Tuchfühlung mit unprätentiösem Mobiliar.

Nichts zu verstecken

Schon vor dem Eintreten heißt ein einsehbarer, rund 1.500 Flaschen umfassender Weincellier die Gäste willkommen. Das Restaurant wird mit zwei Atmosphären bespielt. Direkt an die Lounge schließt der vordere Essbereich an, stilistisch verbunden durch ein stilprägendes Deckenfeld aus Holzlamellen.

Über den Tischen und Stühlen ein hinterleuchtetes, weißes Segel als Blickfang, das zugleich als Schallabsorbierungselement fungiert. Auch Stoffvorhänge und versteckte Installationen tragen zur diskreten Akustik bei. Ein weiterer Essbereich ist durch ein illuminiertes Wandelement aus Leder und eine anthrazitfarbene Servicetheke gerahmt. Dabei ist die Beleuchtung im ganzen Restaurant so angebracht, dass die Tische jederzeit flexibel angeordnet werden können. Doch egal wo man sitzt, die Aussicht ist grandios. Auf der einen Seite der Blick ins niederbayrische Umland, auf der anderen Seite direkt ins Herz des Restaurants: Die Küche. Kulinarisch will der Koch hier nichts verstecken; die Komfortinstallationen sind dagegen geschickt ins Design integriert. So wie die Streiflichter an den Fenstern, die ein angenehmes Raumgefühl schaffen.

Das Johanns ist der vorläufige Höhepunkt in der Karriere von Michael Simon Reis. Zu den bisherigen Stationen des 1984 in Büchlberg geborenen Kochs zählen das St Regis Mardavall auf Mallorca sowie der österreichische Gourmettempel Steirereck.

—  Weitere Leistungen zu diesem Projekt

retail —

Neu- und Umbau eines Modehauses mit Split-Level-Bauweise

leitsystem —

Leitsystem für das Parkhaus des Modehauses Garhammer