Mode Reischmann Kempten

  • Umbau und Erweiterung eines Modehauses
  • Klostersteige 9-11, 87435 Kempten Deutschland
  • 8.300 m²
  • 08.2012
  • Reischmann GmbH & Co. KG aA

Die Perfektion des Wandels

Nach zwölfmonatiger Umstrukturierung in Etappen wurde das Modehaus Reischmann an der Kemptener Klostersteige im August 2012 fertig gestellt. blocher partners übersetzte den Anspruch des Unternehmens in den Raum: Mehr Designkompetenz für die Kunden. Um die hochwertige Markenwelt zu umspielen, hielt eine entspannte Loftatmosphäre Einzug in das 8.300 Quadratmeter große Gebäudeensemble. Das persönliche, private Ambiente bildet eine gestalterische Klammer zwischen den Häusern. Verschiedene architektonische und innenarchitektonische Maßnahmen tragen dazu bei, den neuen Ansprüchen an der Klostersteige gerecht zu werden: Zuerst wurde der zentrale Luftraum bis in den obersten, vierten Stock geöffnet. Es folgte die Umgestaltung des Eingangsbereichs, der Young Fashion-Abteilung im Untergeschoss, der ersten und zweiten Etage mit Damen- und Herrenbekleidung sowie des dritten Obergeschosses: Hier befindet sich seit dem Umbau zusätzlich zur Kinderabteilung eine hochwertige Lingeriewelt. Im vierten Stock entstand der neue Premiumbereich, der beispielhaft für das Upgrading des Hauses steht.

Harmonisch vereint

Das Thema Premium spielt die Hauptrolle auf der 1.150 Quadratmeter großen Verkaufsfläche im 4. Obergeschoss. Bewusst wurde auf ein Shop-in-Shop-Konzept verzichtet, um die Brands unter der Dachmarke Reischmann zu vereinen. Tapetendekors schmücken die Wände, Teppichfelder wurden in das Raster der hellen Bodenfliesen eingepasst. Die Fenster sind mit einer halbtransparenten Kirschblütengrafik verspielt. Für die hohe Aufenthaltsqualität sind unter anderem loungige Sitzmöbel verantwortlich, die um einen Kamin aus dunklem Stein und Metall gruppiert sind. Farbliche und materielle Details, etwa die warme, goldbraune Metallbeschichtung der Möbel, tragen zum Wohlbefinden der Kunden bei. In exklusiven Details zeigt sich die Lingerie: hochwertiges Lackfinish der Möbel, kunstvolle Tapeten und Teppiche sowie stuckverzierte, weiße Deckenabhängern. Edeldessous werden in einer Nische mit beleuchteten Schrankelementen inszeniert, ergänzt um halbtransparente Vorhänge. Ins warme Licht der Kronleuchter getauchtes Räuchereicheparkett steht in der jungen Wäsche in schönem Kontrast zum hellgrauen Hochflorteppichboden.