Luisa Cerano Düsseldorf

  • Gestaltung und Komplettausbau eines Flagship Stores
  • Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf
  • 165 m²
  • 01.2018
  • Luisa Cerano GmbH, Nürtingen

Weibliche Premiumwelt

Das deutsche Premium-Modelabel Luisa Cerano begeistert weltweit Kundinnen mit einer Mischung aus femininen Silhouetten und lässigem, hochwertigen Design. In direkter Nachbarschaft der berühmten Düsseldorfer Einkaufsmeile KÖ präsentiert sich der prominent gelegene eingeschossige Eckstore offen und transparent. Die großen Glasfassaden an Längs- und Stirnseite sorgen dabei nicht nur für viel Licht, sondern spiegeln die Markenwelt von Luisa Cerano gleichzeitig nach außen.

Im Shop selbst herrscht der Wertigkeit der Marke entsprechend ein reduziertes Warenbild. Dieses wird durch den verwendeten Formen- und Materialmix perfekt in Szene gesetzt: Eine klare und großzügige Raumstruktur mit Wänden und Säulen in Betonoptik, hellen, großformatigen Bodenfliesen, sowie offen gestalteten Schaufenstern mit Präsentationswänden in Marmoroptik schaffen dabei den Rahmen, in dem sich die Modewelt von Luisa Cerano entfaltet.

Extravaganz und kontrastreiche Materialien

Deren Extravaganz und Kontraste greifen die Innenarchitekten vielfach auf. So präsentiert sich gleich beim Eintritt in den Store ein Highlight-Tisch aus hellem Granitstein mit rauen Kanten, der auf einem in dunkelgrünen Farbtönen changierenden Teppich ruht und von Mannequins auf messingfarbenen Ständern flankiert wird. Für edle Kontraste sorgt auch die Verwendung ungewöhnlicher Materialien wie ein raumüberspannendes, gewelltes Deckensegel aus gelochtem Metall. Davon abgeleitet wird ein Teil der Kollektion auf von der Decke abgehängten Warenträgern in Messingoptik präsentiert. Schlichte Regale und Warenträger aus Metall sowie einzelne Kuben in Marmoroptik, auf denen Glasvitrinen mit Metallrahmen platziert wurden, ergänzen die Warenpräsentation und tragen zu der hochwertigen Atmosphäre des Stores bei.

Feminine Note

Diese Atmosphäre wird von den Innenarchitekten mit femininen Akzenten angereichert: Weiche Samtstoffe, die vor allem bei Sitzmöbeln und den Umkleidekabinen zum Einsatz kommen, werden durch eine aus Wellboard gefertigte Fokuswand in sanften Pudertönen ergänzt, die im Zusammenspiel mit der rauen Betonoptik der dahinterliegenden Wand reizvolle Kontraste erzeugt. Die dadurch entstehende Gesamtkomposition fügt den Stores von Luisa Cerano ein weiteres Schmuckstück hinzu. Übrigens nicht das einzige, denn das von den Innenarchitekten für den Flagship Store entwickelte Designkonzept wird auch bei der Neugestaltung des Luisa Cerano-Shops in München umgesetzt.

Fotos: Luisa Cerano/Dirk Tacke