Finke Hamm

  • Neubau eines Möbelkompetenzzentrums
  • Unnaer Straße 35, 59069 Hamm-Rhynern, Deutschland
  • Einrichtungshaus: 36.000 m², Carré: 8.000 m²
  • 2015
  • finke Das Erlebnis-Einrichten GmbH & Co. KG

Anziehende Kurven

Hinter finke steht eine mittlerweile fast 60-jährige Firmengeschichte, die 1958 im ostwestfälischen Paderborn mit wenigen Quadratmetern Ausstellungsfläche begann. Heute gehört das Unternehmen zu den Marktführern in Deutschland. Das neue Möbelcenter in Hamm-Rhynern stellt die bislang größte Investition der expandierenden Unternehmensgruppe dar. Dank der Architektur des Stuttgarter Planungsbüros blocher partners ein weithin sichtbares Zeichen des Qualitätsanspruchs, Innovationswillens und der Persönlichkeit finkes.

Das Möbelkompetenzzentrum gliedert sich in zwei Gebäude: das finke Einrichtungshaus auf 36.000 Quadratmetern und das Mitnahmekonzept Carré, das hier auf 8.000 Quadratmetern seine Premiere feiert. Der Komplex strahlt eine zurückhaltende Leichtigkeit aus. Die Baukörper sind durch eine weitläufige Plaza miteinander verbunden; dabei öffnet und präsentiert sich das Möbelkompetenzzentrum nach allen Seiten und bettet sich - mit geschmeidigen Formen und begrünten Dachlandschaften - in die Umgebung ein. Die konstruktiven Außenhüllen sind mit hochwertigen Aluminiumpaneelen versehen; konsequenterweise gibt es keine „Rückseiten", stattdessen zieht sich die Fassadengestaltung um die gesamten Gebäude. Großzügig verglaste Fassadenausschnitte markieren Eingangsbereiche und Sonderzonen (etwa das Restaurant). Bei Dunkelheit wird die Fassade des Einrichtungshauses mittels LED-Technologie sanft beleuchtet. Das Licht verstärkt die Plastizität der Gebäude und setzt zusätzliche Akzente. Ein Energiekonzept mit hoher Eigennutzung von regenerativ erzeugtem Strom und Solarkühlung rundet das zukunftsorientierte Gesamtkonzept ab.

Entstanden ist ein Ensemble für Handel, das Selbstbewusstsein mit reduzierter Leichtigkeit verbindet und dem Architekturkanon der Möbelhausbranche eine neue Typologie hinzufügt, wie Firmeninhaber Wilfried Finke betont: „Die Gebäude sind mit ihrer amorphen Form, ihrer hochwertigen Fassadengestaltung und ihrem gemeinsamen Auftritt durch die verbindende Freifläche einzigartig in Deutschland."

"Pre-Opening" des Möbelhauses Finke in Rhynern