Breuninger Freiburg

  • Neukonzeption eines Department Stores
  • Kaiser-Joseph-Straße 169, 79098 Freiburg, Deutschland
  • 8.000 m²
  • 2011
  • E. Breuninger GmbH & Co

Im Schwarzwald zu Hause

Die Lage des Hauses im Herzen der traditionsreichen Altstadt Freiburgs mit der unmittelbaren Nähe zu Münster und Marktplatz und den für die Stadt charakteristischen Bächle inspirierte blocher partners bei der Gestaltung des Breuninger Department Stores.

Innerhalb von gut vier Monaten wurde das Bestandsgebäude entkernt und umgebaut. Die freigelegten Stützen und Unterzüge strukturieren die fünf neu gestalteten Verkaufsetagen in natürlicher Weise. Der Sichtbeton vermittelt urbanes Flair, unterstützt wird das Raumerlebnis durch individuell gestaltete Fokuswände an den Längsachsen auf jeder Etage. Die innere Zone um die Fahrtreppen steht für den Marktplatz, markiert durch den entgegengesetzt verlegten Bodenbelag aus Azul Bateig bzw. Travertin. Der Laufweg symbolisiert das Bächle. Sichtbezüge zwischen innen und außen, teils atmosphärisch betont durch transparente Vorhänge, holen das auf den Straßen pulsierende Treiben in den Raum. Geschossübergreifend zeigen die leuchtenden Paneelen am Luftraum durch verschiedenste Motive, dass Breuninger im Schwarzwald „zu Hause“ ist. Auf jedem der Geschosse finden sich Relaxzonen, von denen aus sich das Geschehen gut beobachten lässt. Die Liebe zum Detail ist überall spürbar. Die eingesetzten Materialien sind genauso individuell wie einprägsam und durchdacht. Sie kontrastieren und verbinden gleichermaßen. So hat jede Warenwelt ihre eigene Note.

Farbwelten

Im Erdgeschoss wird in der Damenwelt mattes Weiß mit Rosé und Blümchentapete akzentuiert, sorgsam ausbalanciert durch die erdfarbene Fokuswand in Spachteltechnik. Maskulin die Optik bei den Herren-Artikeln mit Wänden aus eloxiertem Metall, Asteiche, Naturfasertapete und Fokuswand aus Grauwacke.

Davon setzen sich die Parfümerie durch grauen Backstein und die Konfiserie durch Gold klar ab. Die Welt der Damen im ersten Obergeschoss ist in Weiß getaucht. Den Counterpart bildet der Trendbereich, das Subway, mit der offenen, dunklen Decke, den weiß lackierten Fichtebrettern als Rückwand und der apfelgrünen Akzentfarbe. Das zweite Obergeschoss ist Showroom der internationalen Designermode. Zwischen den Fokuswänden - bei den Herren mit cremefarbenen Rechtecken auf schwarzer Scheibe, bei den Damen ein verspieltes Sternenmuster - finden sich die Premiummarken dieser Welt. Die Herrenetage präsentiert sich indes mit nuancierten Kaffee-Tönen vermischt mit Holz und Naturstein. Der Sport im Obergeschoss findet sich unter einem von der Decke abgehängten System aus Metallstäben, das unter Denkmalschutz steht. Authentische Materialien wie das von Turnmöbeln bekannte braune Leder oder auch das von Sportbahnen bekannte Tartan, zusammengefügt mit Fichtenholz, definieren das Ambiente für Outdoor, Fitness und Schuhe.