Verwaltungs- und Wohngebäude Krefeld

  • Neubau eines Verwaltungs- und Wohngebäudes unter Berücksichtigung historischer Substanz nach gewonnenem Architekturwettbewerb
  • Petersstraße/Neue Linner Straße, Krefeld, Deutschland
  • 6.300 m²
  • 11.2018
  • Wohnstätte Krefeld AG

Symbiose aus Moderne und Historie

Die Wohnstätte Krefeld, der größte Wohnungsanbieter der Stadt, erhält im Zentrum ein neues Firmendomizil. Der repräsentative Neubau integriert das denkmalgeschützte Fassadensegment der ehemaligen Krefelder Werkkunstschule in den Entwurf – die hier an der Ecke Petersstraße/Neue Linner Straße beheimatet war. Es entsteht ein gelungenes und respektvolles Zusammenspiel von Alt und Neu. Der klare Rhythmus der zeitgemäß gestalteten Lochfassade bedeutet für die inneren Strukturen ein hohes Maß an Flexibilität.

Städteplanerisch passt sich die Hauptverwaltung umsichtig in das Stadtbild ein und stellt einen beruhigenden Kontrapunkt zur gegenüberliegenden expressiven Bebauung dar. Der L-förmige Baukörper bildet einen Innenhof aus, der als attraktiver, begrünter Außenraum gestaltet wird. Das Erdgeschoss mit Kundenhalle und Ausstellungsraum empfängt die Besucher; die drei darüber liegenden Geschosse dienen der Verwaltung. Vier Wohneinheiten im Staffelgeschoss bieten umlaufende Dachterrassen und großzügige, lichtdurchflutete Räume.