Mondeal Square Ahmedabad

  • Städtebauliche und architektonische Konzeption eines mischgenutzten Komplexes
  • SG Highway, Ahmedabad, Indien
  • 17.000 m²
  • 02. 2014
  • HN Safal Group, Ahmedabad

Eine Landmark für Ahmedabad

Was macht ein Wahrzeichen aus? Dass es das Gesicht einer Stadt prägt und Orientierungspunkt für Einwohner und Besucher ist. Zwei Eigenschaften, die Mondeal Square – unter anderem mit Indiens größter LED-Fassade – schon kurz nach der Eröffnung erfüllt hat. Die beiden Baukörper werden am Tag durch die prägnante Struktur der Vorhangfassade definiert.

Die vertikalen Streben und horizontale Finnen aus weißen Aluminiumprofilen dienen nicht nur der Fernwirkung, sondern auch der Verschattung. Als Kontrast zur Hauptfassade hält sich die Rückseite der Gebäude mit einer horizontalen Lamellenfassade stilistisch zurück. Hier sind die Treppenhäuser angeordnet, über die – neben den Aufzügen – auch die Büroetagen vom dritten bis zehnten Stock erschlossen werden.

Verschmelzung von Architektur und öffentlichem Raum

Bei Nacht entfaltet das Ensemble einen ganz besonderen Charme. Die Gebäude besitzen die größte Medienfassade Indiens, bestehend aus LED-Bändern mit einer Gesamtlänge von rund fünf Kilometern, die 5.300 Quadratmeter verglaste Fassade abdecken.

Sie können ganz individuell bespielt werden, um Bewegungen, Farbabläufe oder sogar Silhouetten von sich bewegenden Figuren darzustellen. Auf einem markanten Eckgrundstück gelegen, führen die Gebäudekörper durch ihre elliptische Form zwei Lebensadern der Stadt, den S.G. Highway und die Prahladnagar Road, zusammen. Die Gebäude begegnen den Passanten mit einladender Geste – auch durch die Verschmelzung von Architektur und öffentlichem Raum. Außenbereiche und Treppen nehmen die Höhenunterschiede der Umgebung auf und formen eine organische Einheit aus Plateaus und Stufenlandschaften.