Breuninger Stuttgart

  • Neubau eines achtgeschossigen Büro- und Handelsgebäudes inkl. eines Staffelgeschosses sowie Erweiterung von Verkaufsflächen und Büroeinheiten im angrenzenden Gebäude
  • Holzstraße 15, 70173 Stuttgart, Deutschland
  • 9.000 m²
  • 2012
  • E. Breuninger GmbH & Co.

Harmonischer Gesamtauftritt

Die Architekten planten ein einheitliches Raster von Fensterelementen, die in die Sichtbetonfassade eingelassen sind. Von außen verrät das Gebäude nichts von seiner heterogenen Nutzung, sondern konzentriert sich ganz auf einen harmonischen Gesamtauftritt – auch in der Anlieferungszone, deren Ein- und Ausfahrten sich an die formale Gestaltung der Fassade anpassen.

Den Einzelfenstern sind Prallscheiben vorgesetzt, die ohne Rahmen direkt in Betonaussparungen eingesetzt wurden. Diese Scheiben dienen dem Schallschutz, sind aber gleichzeitig auch Absturzsicherungen und Wetterschutz für die Jalousien. Größere, dunkel gerahmte Glasboxen verschiedener Tiefe sind als Kontrapunkte in die Fassade eingelassen, um in der urbanen Komposition Akzente zu setzen. Das gilt auch für das Staffelgeschoss: eine Hommage an die innerstädtische Baukultur.

Im Rhythmus der Stadt

Der mehrfach als bester Department Store Deutschlands prämierte Flagship Store im Herzen Stuttgarts ist der Leuchtturm unter den Breuninger Häusern. Um eine der erfolgreichsten Einzelhandelsadressen Europas auch architektonisch stilgerecht weiterzuentwickeln, wurde blocher partners mit dem Entwurf eines identitätsstiftenden Erweiterungsbaus betraut.

Größte Herausforderung: die multifunktionale Nutzung unter einer Gestaltung zusammenzuführen.

In dem Neubau mit acht Geschossen sind neue Handelsflächen und Büros untergebracht. Eine direkte Verbindung mit dem benachbarten Breuninger Stammhaus ermöglicht eine optimale innere Erschließung und die nahtlose Fortsetzung des Verkaufsraums. Zur Verbesserung der Logistik wurde zudem die Anlieferung von der Karlstraße in das neue Gebäude an der Holzstraße verlegt.